Warum dauert das eigentlich so lange?

Warum dauert das eigentlich so lange?

Warum dauert das eigentlich so lange, bis es wieder was zu lesen gibt? Stimmt, es ist sehr still geworden auf meinem Blog, da mich meine social media-Arbeit voll im Griff hat. Der Block auf dem Blog soll jetzt aber eine Ende haben. Um die Zäsur nicht einfach unkommentiert stehen zu lassen, will ich noch kurz erklären, was ich in den letzten Monaten so geschrieben habe, denn ganz so untätig war ich ja auch nicht.

Mehr lesen

Jubel-lä-um

Es ist Zeit zum Feiern, denn Comicgate wird 10 Jahre alt!

Um dieses Ereignis gebührend zu begiessen, wird schön in Erlangen gefeiert. Fast alle Zutaten für diese Zelebration finden sich ja vor Ort (gute Freunde und Alkohol). Den Rest nehmen wir selber mit. Und dazu gehören dies Jahr gleich zwei Publikationen.

Zum ersten wäre da unser fünftes Printmagazin:

Der Inhalt:

  • Auf zu neuen Ufern – Deutsche Zeichner im Ausland (Andreas Völlinger)
  • Scott Pilgrim (Thomas Kögel)
  • Nicolas Mahler im Porträt (Benjamin Vogt)
  • Ralf Keiser (Carlsen) im Interview (Frauke Pfeiffer)
  • Hintergründe im Comic (Daniel Wüllner)
  • Erich Ohsers Karikaturen im Vorwärts (Christopher Bünte
  • Superman, was nun? Eine kleine Geschichte der Superhelden und wozu sie eigentlich gut sind (Marc-Oliver Frisch)
  • Fragebögen an Comischaffende (u. a. Dave Sim, Kurt Busiek, Bodo Birk, Lars von Törne)
  • Comicempfehlungen – Comics für die Insel

und 35 Comicseiten, exklusiv für das Printmagazin gezeichnet

Auf das zweite Schmakerl freuen wir uns ganz besonders:

Bastian „Lapinot“ Baiers Cartoonband Schwarz, weiß, tot

Getränkt in schwarzem Humor, verziert mit weiß und rot.

Wenn ihre keine Zeit haben solltet mit uns in Erlangen zu feiern und noch eine paar Geschenke abzugrasen, können beide Bände natürlich auch online bestellt werden.

Programänderung beim Fumetto-Workshop

Soeben errichte mich folgende Programmänderung fürs Fumetto von dem freundlichen Herrn Pierre Thomé von der Hochschule für Kunst und Design in Luzern.

FUMETTO: Comic Workshop mit Nicolas Robel

Achtung! Programmänderung!

Der Fumetto-ComicWorkshop an der HSLU-D&K wird neu von Nicolas Robel geleitet, da P.Killoffer kurzfristig absagen musste.

Anspruchsvolle Comics für Kinder sind selten. Wenn einer sich darauf versteht, dann Nicolas Robel, der mit seinen Comic-Erzählungen, welche u.a. beim Schweizerischen SJW-Verlag und in Kanada bei Drawn & Quarterly erschienen sind, Kinder und Erwachsene gleichermassen begeistert. Datum: 3. – 7. Mai 2010
 Unterrichtssprachen sind Englisch und Französich.

Kosten: Für Studierende von Kunstschulen, Akademien und Fachhochschulen aus dem In- und Ausland, so wie Alumni der HSLU-D&K, ist die Teilnahme kostenfrei (Kopie eines Studentenausweises beilegen). Alle anderen Teilnehmenden bezahlen einen Unkostenbeitrag von CHF 160.00.

Anmeldung: Hochschule Luzern – Design & Kunst, Illustration, Stichwort „Fumetto Comic Workshop 2010“, z.Hd. Katja Hunkeler, Sentimatt/Dammstrasse 1, CH-6003 Luzern (katja.hunkeler@hslu.ch)
 NEUER Anmeldeschluss: 15. April 2010 (Poststempel) 

Der Workshop bietet Platz für maximal 12 Bewerber. Der Bewerbung sind Fotokopien eigener Arbeiten beizulegen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!