Herr Wüllner geht nach Essen – zur SPIEL 2013

SPIEL 2013

Zum ersten Mal zieht es mich nach Essen, auf die weltgrößte Spielemesse, die SPIEL 2013. Leider werde ich erst ab Donnerstagnachmittag da sein können. Dafür bleibe ich bis Samstagabend. Für Süddeutsche.de recherchiere ich über die Brettspielebranche. Deshalb wird am Donnerstag nur sondiert. Am Freitag wird viel gesprochen und zugehört: Meine Gesprächspartner sind die Spieleautoren Stefan Feld (Die Burgen von Burgund, etc.) und Klaus Teuber (Siedler von Catan). Auch der Stimme von Uwe Rosenberg (Agricola, etc.) werde ich lauschen – wenn auch nur auf der Podiumsdiskussion über Spielmechanismen.

Aber dann wird ab Freitagmittag bis Samstagabend nur noch gespielt!

Was wird hier gespielt?

Die Zeitung Spielbox.de hat ihre Leser über eine Top Ten abstimmen lassen. Hier kommt meine Liste. Da meine Kollektion noch ausbaufähig ist, stehen nicht nur Neuerscheinungen drauf. Diese Spiele werde ich testen und gegebenenfalls erwerben:

  1. Trains (Hayashi, dt. Version bei Pegasus)
    Ein Deck-Building-Spiel mit Zügen – und mit Müll – in Japan.
  2. Bora Bora (Feld, Ravensburger)
    Das sieht aus wie ein Brettspiel für Ethnologen.
  3. Russian Railroads (Ohley und Orgler, Hans im Glück)
    Noch mehr Züge – diesmal in Russland.
  4. Die Glasstraße (Rosenberg, Feuerland Spiele)
    Ah, der bayerischen Wald des 18. Jahrhunderts!
  5. Tokaido und die neue Erweiterung (Bauza, Funforge)
    Ein Spiel über das Spaziergehen; bei dem auch der Langsamsten gewinnen kann.
  6. Legacy: The Testament of Duke de Crecy (Hendriks, PortalGames)
    Schreibe die Geschichte einer adligen Familie – in drei Generationen.
  7. A Study in Emerald (Wallace, Treefrog Games)
    Cthulhu trifft Sherlock Holmes nach einer Vorlage von Neil Gaiman
  8. Corto (Escofier und Pauchon, Matagot)
    Ein Brettspiele zu Hugo Pratts legendärem Comic.
  9. Pathfinder: Adventure Card Game (Selinker, Paizo)
    Hero Quest als Deck-Building-Game.
  10. Dark, Darker, Darkest (Ausloos, Queen Games)
    Zombies, noch Fragen?

Mit der Reihenfolge möchte ich keine besondere Aussage treffen.

Wo man interessante Infos zu SPIEL 2013 findet

Jetzt noch ein paar Linktipps zur SPIEL 2013:

  • Der Hashtag der Messe lautet: #spiel13
  • Interessante Videos und Live-Berichterstattungen gibt es auf BoardGameGeek und bei zuspieler.de
  • Natürlich findet wie jedes Jahr gleich nebenan die Comicmesse ComicAction statt.

Wer jetzt glaubt, dass Brettspiele fad sind, der soll den Mund halten, sich hinsetzen und folgendes Video von Shutupandsitdown ansehen!

Warum dauert das eigentlich so lange?

Warum dauert das eigentlich so lange?

Warum dauert das eigentlich so lange, bis es wieder was zu lesen gibt? Stimmt, es ist sehr still geworden auf meinem Blog, da mich meine social media-Arbeit voll im Griff hat. Der Block auf dem Blog soll jetzt aber eine Ende haben. Um die Zäsur nicht einfach unkommentiert stehen zu lassen, will ich noch kurz erklären, was ich in den letzten Monaten so geschrieben habe, denn ganz so untätig war ich ja auch nicht.

Mehr lesen

Ausstellung: Geduldig wie Gouache auf Reispapier

Vergangenen Freitag war ich zu Gast in Armin Abmeiers Galerie „Die tolle Galerie“ und stand fasziniert vor den Werken von Blexbolex. Es ist schön zu sehen, dass München nicht versucht den deutschen Comicstädten Berlin und Hamburg nachzueifern, sondern seine ganze eigene Definition von Kunst hat und diese nun einen Ort gefunden hat, um sich zu präsentieren:

„Halleluja Berlin! Alle wollen dahin“ singt Rainald Grebe so schön in seiner Hommage an Brandenburg – und auch viele Comickünstler sind dem Ruf in die Hauptstadt gefolgt. Dort kann es gerne mal passieren, dass man sich auf der Geburtstagsfeier eines jungen, aufstrebenden Künstlers gleich von der ganzen deutschen Comicszene umringt findet. In München dagegen sieht das etwas anders aus: Während in den Achtzigern die bayerische Metropole mit verschiedenen Magazinen ihr goldenes Comiczeitalter feierte, geht man nun alles etwas geduldiger an.

Den kompletten Bericht über die Vernissage findet man auf www.tagesspiegel.de.